Gesund Kochen

jetzt ist es soweit und ich bin vom Denglisch überzeugt, oh nein, oh nein. 😉 Wie es dazu kam? In unserem Kurs wurde immer wieder von der Vollwertkost gesprochen: Vollkornprodukte, Obst und Gemüse, fettarmes Protein, kaltgepresste Öle und viel trinken dafür Weißmehl, Zucker und (leider meist ;-)) Alkohol weglassen. Aber irgendwie hört sich die Bezeichnung „Vollwertkost“ so richtig langweilig an, wenn wir uns ehrlich sind, oder??

So kam eine Amerikanerin auf die Idee, die Sache einfach „clean eating“ zu nennen und tadaa, ihre „Clean Eating Diet“ wurde zum Beststeller und mittlerweile 2 Millionen mal verkauft. Hätte die Dame die Sache anders genannt, wäre die Vermarktung vielleicht ganz anders ausgegangen. Wäre das dem Dr. Bruker („Erfinder“ der Vollwertkost) schon Anfang des 19. Jahrhunderts geschossen, hätten wir die globesity* vielleicht heute nicht 😉 Wer wet ist es soweit und ich bin vom Denglisch überzeugt, oh nein, oh nein. 😉 Wie es dazu kam? In unserem Kurs wurde immer wieder von der Vollwertkost gesprochen: Vollkornprodukte, Obst und Gemüse, fettarmes Protein, kaltgepresste Öle und viel trinken dafür Weißmehl, Zucker und (leider meist ;-)) Alkohol weglassen. Aber irgendwie hört sich die Bezeichnung „Vollwertkost“ so richtig langweilig an, wenn wir uns ehrlich sind, oder??

So kam eine Amerikanerin auf die Idee, die Sache einfach „clean eating“ zu nennen und tadaa, ihre „Clean Eating Diet“ wurde zum Beststeller und mittlerweile 2 Millionen mal verkauft. Hätte die Dame die Sache anders genannt, wäre die Vermarktung vielleicht ganz anders ausgegangen. Wäre das dem Dr. Bruker („Erfinder“ der Vollwertkost) schon Anfang des 19. Jahrhunderts geschossen, hätten wir die globesity* vielleicht heute nicht 😉 Wer weiß. Hätt ma, waradn ma – oder wie war der Spruch  nochmal?

Auf alle Fälle findet ihr auf dieser Seite immer wieder „cleane“ Rezepte. Trick der Eat-Clean-Sache ist, Nahrungsmittel so unverarbeitet und natürlich wie möglich zu essen.

Beispiele sind:

  • Volles Korn des Weizen alias Vollkornmehl, anstatt nur dem Auszug Weißmehl
  • Frische Früchte anstatt Marmelade und Fruchtsäften
  • Gekochte Kartoffeln statt frittierte Pommes
  • Gewürzter Fisch wie er ist ohne triefender Fett-Mehl-Ei-Panade und Sauce Tatare
  • usw…

In den künftigen Blog-Einträgen wird es immer wieder Infos zu diesem Cleanen ErnährungsSTIL geben. STIL ist groß geschrieben, da es hier um eine Ernährungsumstellung geht und auf keinen Fall um Hungern und Diät-halten. Meiner Meinung nach, der effektivste Weg um schlank und gesund zu werden oder zu bleiben.

Alles Liebe! 🙂

*globesity = weltweites Problem mit dem Übergewicht von „global“ und „obesity“

iß. Hätt ma, waradn ma – oder wie war der Spruch  nochmal?

Auf alle Fälle findet ihr auf dieser Seite immer wieder „cleane“ Rezepte. Trick der Eat-Clean-Sache ist, Nahrungsmittel so unverarbeitet und natürlich wie möglich zu essen.

Beispiele sind:

  • Volles Korn des Weizen alias Vollkornmehl, anstatt nur dem Auszug Weißmehl
  • Frische Früchte anstatt Marmelade und Fruchtsäften
  • Gekochte Kartoffeln statt frittierte Pommes
  • Gewürzter Fisch wie er ist ohne triefender Fett-Mehl-Ei-Panade und Sauce Tatare
  • usw…

In den künftigen Blog-Einträgen wird es immer wieder Infos zu diesem Cleanen ErnährungsSTIL geben. STIL ist groß geschrieben, da es hier um eine Ernährungsumstellung geht und auf keinen Fall um Hungern und Diät-halten. Meiner Meinung nach, der effektivste Weg um schlank und gesund zu werden oder zu bleiben.

Alles Liebe! 🙂

*globesity = weltweites Problem mit dem Übergewicht von „global“ und „obesity“

 

 

 

 

 

Advertisements